Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Wedel: Nach räuberischer Erpressung gestern Abend- Kriminalpolizei sucht mit markanter Täterbeschreibung Hinweisgeber oder Zeugen

Wedel: (ots) - Nach einer räuberischen Erpressung am gestrigen späten Abend am Hans-Böckler-Platz fragt die Kriminalpolizei in Pinneberg mit einer markanten Täterbeschreibung nach Hinweisgebern oder Zeugen.

Zwei Männer, vermutlich mit Fahrrädern am Tatort, versperrten ihrem Opfer, einer 43-jährigen Wedelerin, den Weg und stoppten sie gegen 23.30 Uhr in Höhe des Netto-Marktes. Sie forderten sie auf, die Geldbörse herauszugeben. Verängstigt übergab die 43-Jährige diese samt Inhalt. Dann ließen die Täter von ihr ab. Die Geschädigte, die unverletzt blieb, zeigte die Tat am heutigen Tag an. Sie berichtete der Polizei von einem unbekannten Gegenstand, den einer der Täter gegen sie gedrückt hatte, um der Aufforderung Nachdruck zu verleihen.

Ein Täter, etwa 20 Jahre alt, hat eine dunkle Hautfarbe. Er ist etwa 1,75 Meter groß und auffällig dünn. Er hat kurze dunkle Haare und spricht Deutsch. Zur Tatzeit trug er Schuhe, die eine blinkende Sohle haben. Im linken Ohr soll sich ein auffällig großer Ohrschmuck befunden haben. Der zweite Täter soll eine weiße Jacke und eine weiße Mütze getragen haben.

Nach der Tat flüchteten die zwei in Richtung Innenstadt, mit Fahrrädern, wie die Geschädigte angibt. Hinweise zur Tat selbst oder zu den beiden Tätern bitte an die Tel. 04101-202-0.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sandra Mohr
Telefon: 04121-80190 371
Handy: 0160-93953921
E-Mail: sandra.mohr@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: