Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: A7/Raststätte Holmoor/ Pinneberg: Kriminalpolizei Pinneberg veröffentlicht Bilder eines Tankstellenräubers - Hinweise erbeten

POL-SE: A7/Raststätte Holmoor/ Pinneberg: Kriminalpolizei Pinneberg veröffentlicht Bilder eines Tankstellenräubers - Hinweise erbeten

A7/ Raststätte Holmoor/Pinneberg: (ots) - Die Kriminalpolizei Pinneberg kann heute Bilder eines gesuchten Mannes, der Mitte Juni versucht hat, einen Tankstellenshop am Rastplatz Holmoor-West (Fahrtrichtung Hamburg) zu überfallen, veröffentlichen. Die Ermittler rufen jetzt Hinweisgeber auf, sich zu melden.

Die Tat ereignete sich am Samstag, den 15. Juni, gegen 1 Uhr in der Nacht. Der maskierte und mit einem Messer bewaffnete Täter kam in den Verkaufsraum als die Angestellte sich gerade in einem hinter der Kasse gelegenen Raum aufhielt. Als der Mann auf sich aufmerksam machte, kam die Verkäuferin noch nichts ahnend in den Verkaufsraum, wo sie einen mit Waren bepackten Einkaufswagen im Tresendurchbruch abstellte. Erst dann sah sie, dass es sich um keinen Kunden sondern einen bewaffneten Täter handelte. Dank des den Tresendurchbruch blockierenden Einkaufswagens konnte der Täter weder an die Angestellte noch an die Kasse gelangen. Dennoch forderte der Täter die Herausgabe von Geld. Die Angestellte kam dieser Aufforderung jedoch nicht nach. Sie betätigte den Alarm und teilte dies dem Täter auch mit. Daraufhin flüchtete der Täter ohne Beute.

Die Polizei fragt mit Hilfe von Videoaufnahmen: Wer kann Hinweise zu dem etwa 1,80 Meter großen, auffällig dünnen, schlaksigen Mann geben? Sein Bewegungsbild kann durch die beim Gehen schlackernden Arme und Beine sowie den Gang an sich als recht charakteristisch beschrieben werden. Der Gesuchte trug zur Tatzeit eine dunkle Maskierung und einen dunklen Kapuzenpullover.

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Pinneberg unter 04101-202-0 entgegen.

Die Bilder erscheinen mit kurzer Verzögerung in der Pressemappe der Polizeidirektion Bad Segeberg unter www.presseportal.de/polizeipresse/pm/19027

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sandra Mohr
Telefon: 04121-80190 371
Handy: 0160-93953921
E-Mail: sandra.mohr@polizei.landsh.de
Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: