Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Pinneberg: In zwei Stunden 16 Autos, die zu schnell durch die 30-Zone fahren

Pinneberg: (ots) - Innerhalb von nur zwei Stunden hat der Bezirksdienst des Polizeireviers Pinneberg heute Vormittag 16 Autofahrer/innen gestoppt, weil diese zu schnell durch die Friedensstraße, einer 30-Zone, gefahren sind.

Bis 12 Uhr am Mittag haben die Beamten dort 92 Fahrzeuge gemessen. 14 Fahrzeugführer/innen fuhren bis zu 20 km/h zu schnell und liegen damit im Verwarngeldbereich (bis 35 Euro). Zwei Autofahrer bekommen einen Bußgeldbescheid nach Hause, darunter auch ein Mann, der mit 56 Stundenkilometern in die Kontrollstelle gefahren ist. Er muss sich auf 100 Euro Bußgeld einstellen.

Die Polizei Pinneberg wird Geschwindigkeitskontrollen in 30-Zonen fortführen.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sandra Mohr
Telefon: 04121-80190 371
Handy: 0160-93953921
E-Mail: sandra.mohr@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: