Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Ellerbek: 37-jähriger Spaziergänger durch Geschoss verletzt - die Polizei geht von Schuss aus Druckluftwaffe aus - Hinweisgeber gesucht

Ellerbek: (ots) - Ein 37-Jähriger ist gestern Abend gegen 19.40 Uhr bei einem Spaziergang durch ein Geschoss verletzt worden. Der Schuss ist wahrscheinlich aus einem kleinen Waldstück an der Wilhornstwiete /Höhe Wilhornsweg heraus abgegeben worden, dem bisherigen Erkenntnisstand nach aus einer Druckluftwaffe. Die Polizei sucht Zeugen und Hinweisgeber.

Das Geschoss traf den Spaziergänger am Bein und verletzte ihn dabei nicht unerheblich. Ob gezielt auf Passanten geschossen wurde, ist unklar. Der Verletzte kam in ein Krankenhaus, wo ihm das Geschoss operativ entnommen wurde. Die Kriminalpolizei wird es nun näher untersuchen und hat bereits die Ermittlungen wegen der gefährlichen Körperverletzung und Verstößen gegen das Waffengesetz aufgenommen.

Der Geschädigte hatte nach dem Schuss in dem Wald Geräusche vernommen. Die Polizei suchte das kleine Waldstück und die nähere Umgebung ohne Erfolg ab.

Hinweise zu dem Schützen oder in Tatortnähe zuvor oder danach aufgefallenen Personen oder Schussgeräuschen nehmen die Beamten unter der Tel. 04101-202-0 entgegen.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sandra Mohr
Telefon: 04121-80190 371
Handy: 0160-93953921
E-Mail: sandra.mohr@polizei.landsh.de

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: