Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Quickborn: Autobrand nach Verkehrsunfall - Polizei hat Verdacht auf Alkoholfahrt eines 26-Jährigen

Quickborn: (ots) - Nach einem Fahrzeugbrand in Quickborn Ohlenmöhlenweg/ Ecke Halenberg in den Mittwochmorgenstunden -siehe dazu auch Meldung http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/19027/2241083

   - verdichten sich die Erkenntnisse, dass der Hintergrund in einer 
     Alkoholfahrt, die in einem Unfall endete, liegt. Nach dem 
     bisherigen Stand der polizeilichen Ermittlungen sprechen viele 
     Indizien dafür, dass der Halter des Wagens, ein 26-Jähriger, 
     betrunken gefahren und gegen 3.40 Uhr von der Fahrbahn 
     abgekommen war. Gegen ihn wird wegen der Gefährdung des 
     Straßenverkehrs und Unfallflucht ermittelt. 

Ermittlungen beim Halter des Wagens, der kurz nach dem Unfall betrunken mit 1,10 Promille Atemalkohol angetroffen wurde, sowie Spuren am Tatort deuten auf dieses Geschehen hin. Der Beschuldigte erklärt bisher, das Auto sei ihm gestohlen worden. Bis heute liegen jedoch keine tatsächlichen Anhaltspunkte dafür vor, weshalb es sich um eine Schutzbehauptung des Beschuldigten handeln dürfte.

Die Ermittlungen und Spurenauswertungen zum Tatverdacht und zur Brandausbruchsursache dauern an.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sandra Mohr
Telefon: 04121-80190 371
Handy: 0160-93953921
E-Mail: sandra.mohr@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: