Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Norderstedt: Folgemeldung- verdächtige Sendungen am Amtsgericht - Erstuntersuchung ergibt keine Hinweise auf gefährliche Substanz

Norderstedt: (ots) - Nachdem am Freitag verdächtige Sendungen am Amtsgericht Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst auf den Plan gerufen hatten (siehe dazu auch Meldung vom Freitag http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/19027/2196628) ist am gestrigen Samstagabend ein vorläufiges Zwischenergebnis aus dem Hamburger Institut gemeldet worden. Bislang liegen demnach keine Hinweise auf einen in irgendeiner Weise gefährlichen Stoff vor.

Ein eindeutiger Abschlussbefund steht noch aus und ist in den nächsten Tagen zu erwarten.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sandra Mohr
Telefon: 04121-80190 371
Handy: 0160-93953921
E-Mail: sandra.mohr@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: