Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Rellingen/Halstenbek: Müllberg in der Altonauer Straße - Wer hat illegal den Unrat und alte Mineralwolle abgelagert? - Polizei sucht Zeugen

Rellingen/Halstenbek: (ots) - Nach einer illegalen Müllentsorgung in der Altonaer Straße fragen die Spezialisten des Fachbereichs Umwelt und Verkehr wer Hinweise zu dem Umweltsünder geben kann, der dort auch alte Mineralwolle unerlaubt entsorgt hat.

Die Beamten aus Pinneberg machten sich nach Bekannt werden der Tat auf den Weg in die Altonaer Straße. Der Tatort liegt nahe der Anschlussstelle Halstenbek/ Krupunder an der A 23. Unweit vom Tatort verläuft die Kreisstraße 5 über die Autobahn. Auf einem Wendehammer nahe der Gemeindegrenze zu Halstenbek waren etwa 30 bis 40 blaue Müllsäcke abgelagert worden. Darin befanden sich Gegenstände aus Hausmüll, Baureste, leere Farbeimer und auch pflanzliche Abfälle. Kritisch zu bewerten ist vor allem die dort illegal entsorgte alte Mineralwolle, für die ein Herstellungs- und Verwendungsgebot nach der Gefahrstoffverordnung besteht. Es besteht daher der Verdacht eines unerlaubten Umganges mit gefährlichen Abfällen. Es ist entsprechend Strafanzeige erstattet. Die Ermittlungen haben ergeben, dass der Müll dort vermutlich in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (28/29.12.11) entsorgt wurde.

Die Polizei fragt: Wer kann Hinweise auf den Täter geben oder hat am Tatort ein verdächtiges Fahrzeug gesehen? Wer kann diesbezüglich einen Zusammenhang zu einer möglicherweise nahe gelegenen Baustelle herstellen? Hinweise an das Polizeiautobahn- und Bezirksrevier unter Tel. 04101-202-0.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sandra Mohr
Telefon: 04121-80190 371
Handy: 0160-93953921
E-Mail: sandra.mohr@polizei.landsh.de



Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: