Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Wedel: randalierende Gruppe beschäftigte Polizei am Samstag

Wedel (ots) - Eine aus ca. 25 Jugendlichen und Heranwachsenden bestehende Gruppe zog am Samstag randalierend durch Wedel. Gegen 22:00 Uhr wurde die Polizei in die Bahnhofstraße gerufen, da hier Anwohner gemeldet hatten, dass dort Parolen skandiert und Sylvesterböller gezündet würden. Ein Versuch die Gruppe anzusprechen schlug fehl, da die Mitglieder sich äußerst aggressiv und unkooperativ verhielten. Erst nachdem Verstärkung, u.a. 2 Streifenwagen der Bundespolizei mit Diensthund, eingetroffen war, gelang es das Treiben der Gruppe in den Griff zu bekommen. Unter anderem wurde der Einsatz von Pfefferspray angedroht und ein Diensthund mit Beißkorb zum Abdrängen der Gruppe eingesetzt. Gegen einzelne Jugendliche/Heranwachsende wurden Anzeigen wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, Beleidigung, Belästigung der Allgemeinheit und Verdachts der gefährlichen Körperverletzung(Flaschenwurf gegen Polizeibeamte), eingeleitet. Insgesamt waren 8 Streifenwagen der Landespolizei und 2 Streifenwagen der Bundespolizei im Einsatz. Bei der Gruppe handelte es sich um vermutlich politisch linksorientierte Jugendliche/Heranwachsende aus Wedel, die sich zu einer privaten Feier zusammengefunden hatten. Alkohol- und Drogeneinfluss schließt die Polizei als Ursache für die aggressive Grundstimmung nicht aus. Blutproben wurden bei den Haupttätern veranlasst.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Bernd Tegebauer
Telefon: 04551/884-2020
E-Mail: Bernd.Tegebauer@polizei.landsh.de
Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: