Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Kaltenkirchen - Rollstuhlfahrer überfallen

    Kaltenkirchen (ots) - Gestern Abend, gegen 22.45 Uhr, ist ein 41-jähriger Rollstuhlfahrer von zwei unbekannten Personen überfallen und ausgeraubt worden. Der Geschädigte ist in seinem elektrischen Rollstuhl die Straße "Am Krankenhaus" entlang gefahren. Plötzlich sind zwei dunkel gekleidete Jugendliche aus einem Waldstück gesprungen und haben ihm mit einem Messer das linke Vorderrad seines Rollstuhls zerstochen. Sie forderten Geld und Zigaretten von ihm. Nachdem der Geschädigte sagte, dass er nichts bei sich habe, bedrohte ihn die eine Person mit dem Messer und die andere durchsuchte die am Rollstuhl hängende Tasche. Sie entwendeten unter anderem eine geringe Menge Bargeld und flüchteten in Richtung Schwalbenweg.

    Es soll sich um zwei ca. 18-25 Jahre alte Männer gehandelt haben, die dunkel gekleidet waren.

    Wer Hinweise zu diesem Sachverhalt geben kann, wendet sich bitte an die Kriminalpolizei in Bad Segeberg unter 04551/884-0.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Sandra Rüder
Telefon: 04101-202 220
E-Mail: sandra.rueder@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: