Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: B 205/ Fehrenbötel - Krankheitsfall führte vermutlich zum Unfall

    Fehrenbötel (ots) - Vermutlich ein Herzanfall führte am Donnerstagmittag, gegen 13 Uhr, dazu, dass eine Autofahrerin auf der B 205 von der Fahrbahn abkam.

Die 56-jährige Ahrensburgerin war mit ihrem PKW auf der B 205 aus Richtung Bad Segeberg kommend in Richtung Neumünster unterwegs. Zwischen den Abfahren Rickling und Fehrenbötel erlitt sie vermutlich einen Herzanfall, kam nach links von der Fahrbahn ab und prallte mit ihrem Skoda gegen einen Baum.

Ersthelfer leiteten sofort Erste-Hilfe-Maßnahmen ein bis der Notarzt an der Unglücksstelle eintraf.

Die Frau wurde in ein Segeberger Krankenhaus gebracht, unfallbedingte Verletzungen wurden bei ihr nicht festgestellt.

Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 10 000 Euro geschätzt.

Für die Zeit der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen wurde die Bundesstraße zwischen Rickling und Fehrenbötel bis 14.15 Uhr voll gesperrt.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Silke Tobies
Telefon: 04551/ 884 -2020 o. 0151/11717416
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: