Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Tangstedt - Verkehrsunfall mit einer leicht und drei schwer verletzten Personen

    Bad Segeberg (ots) - Am Montag befuhr ein 42-jähriger Norderstedter mit seinem Pkw Peugeot gegen 18.00 Uhr die Segeberger Straße/Bundesstraße 432 in Richtung Tangstedt. Hinter der Ortschaft Kayhude geriet der Fahrer hinter den linksseitig gelegenen (Wald-)Parkplätzen auf gerader Strecke aus noch ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr und stieß dort mit einem entgegenkommenden Lkw eines 44-jährigen Österreichers zusammen. Der Fahrer der Sattelzugmaschine mit Sattelauflieger versuchte noch nach rechts auszuweichen, konnte einen Zusammenstoß allerdings nicht mehr verhindern. Der Norderstedter wurde bei dem Verkehrsunfall lebensgefährlich verletzt und musste mit dem Rettungshubschrauber in ein Hamburger Krankenhaus geflogen werden. In dem Pkw befanden sich noch die 36-jährige Ehefrau, sowie ein 10-jähriger Sohn. Beide mussten per Rettungswagen mit schweren Verletzungen in umliegende Krankenhäuser eingeliefert werden. Der Fahrer der Sattelzugmaschine mit Sattelauflieger erlitt leichte Verletzungen.

Bei dem Zusammenstoß wurde bei dem Lkw der Tank aufgerissen, so dass ca. 120 Liter Diesel ins Erdreich sickerten. Nach Prüfung der zuständigen Behörden am heutigen Morgen wird vermutlich ein Erdaushub von Nöten sein, der am heutigen Tag erfolgen wird.

Ein DEKRA-Sachverständiger wurde hinzugezogen.

Die Bundesstraße 432 musste für vier Stunden voll gesperrt bleiben.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Bianca Kohnke
Telefon: 04551/ 884-2022
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: