Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Ellerbek - Verpuffung im Heizungskeller

    Ellerbek (ots) - Ein Defekt an einer Heizungsanlage hat am Dienstagabend zu einem Einsatz von Polizei, Feuerwehr und DRK geführt. Die Rettungskräfte waren alarmiert worden, da es in der Stettiner Straße zu mehreren Verpuffungen gekommen war.

In dem Einfamilienhaus war daraufhin die Tür zum Heizungskeller aus den Angeln gehoben worden. Die vierköpfige Familie konnte sich unverletzt ins Freie retten.

Polizei und Feuerwehr evakuierten in einem Radius von 60 Meter die Häuser, insgesamt fanden 25 Personen in einer eingerichteten Sammelstelle des DRK Zuflucht. Eine Bewohnerin erlitt einen Asthmaanfall und wurde vorsorglich ins Pinneberger Krankenhaus gebracht.

Der Notdienst der Betreiberfirma musste den Gehweg vor dem Haus aufbaggern, um die Leitungen abdichten zu können.

Anschließend wurde das Haus belüftet, durch die Freiwillige Feuerwehr Ellerbek und die Betreiberfirma wurden anschließend Messungen durchgeführt.

Als kein explosionsfähiges Gemisch mehr festgestellt wurde, konnten die Bewohner gegen 20.40 Uhr wieder zurück in ihre Häuser.

Verletzt wurde niemand.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Silke Tobies
Telefon: 04551/ 884 -2020 o. 0151/11717416
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: