Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Uetersen/Pinneberg: Trickdiebe

    Pinneberg (ots) - Die Polizeistation Uetersen erhält in den letzten Tagen immer wieder Anrufe von besorgten Bürgern, bei denen eine junge Frau mit auffallend langen, schwarzen Haaren geklingelt hat und unter Angaben falscher Tatsachen offenbar versuchte, sich Zutritt ins Haus zu verschaffen oder den Ort auszukundschaften. Mal sucht sie eine Person, die es gar nicht gibt, mal hat sie angeblich Angst, nach Hause zu gehen.

So wurde z.B. bei einem Haus in der Hochfeldstraße nachts geklingelt, bei einer Familie in der Straße Behrs Tannen am Nachmittag.

Die Frau wird auf Anfang zwanzig geschätzt.

Die Polizei rät dazu, die Person, die möglicherweise auch nicht allein agiert, keinesfalls ins Haus zu lassen, was natürlich für alle fremden Personen gilt. Es wird empfohlen, sich das Aussehen der Person und die Weggehrichtung zu merken und sofort die Polizei anzurufen, auch unter 110, damit die Polizei die Person überprüfen kann.

Bisher ist es im Bereich der Polizeistation Uetersen noch zu keinen Taten gekommen, die mit dieser Person in Zusammenhang gebracht werden könnte.

Hinweise bitte an die Polizeistation Uetersen unter 04122/7053-0.

In Pinneberg haben bereits am Freitagmittag zwei potentielle Opfer von Trickbetrügern, eine 67-jährige Frau und ein 65-jähriger Mann, gut reagiert und sofort die Polizei alarmiert, nachdem sie von den Tatverdächtigen angesprochen wurden und um Wechselgeld auf dem Drosteiplatz und in der Friedrich-Ebert-Straße gebeten wurden. In einem Fall versuchte der Täter in das Portemonnaie des Geschädigten zu fassen. In beiden Fällen blieb es bei einem Versuch.

Auf Grund einer guten Personenbeschreibung konnten unmittelbar in Tatortnähe 3 Männer im Alter von 31, 35 und 43 Jahren vorläufig festgenommen werden.

Die Männer aus Hamburg machten zu dem Vorhalt keine Angaben und wurden nach den Vernehmungen wieder entlassen.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Sabine Zurlo
Telefon: 04101-202 220
Fax: 04101-202 209
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: