Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Elmshorn - Herrenloser Hund auf der Fahrbahn

    Bad Segeberg (ots) - Am Montagnachmittag erhielt die Polizei erstmals gegen 16.00 Uhr die Meldung eines herrenlosen Hundes in der Ansgarstraße. Die Polizei konnte einen schwarz-weißen Hund ausmachen, der sich jedoch nicht einfangen ließ, schließlich davonlief und nicht mehr aufgegriffen werden konnte. Gegen 18.15 Uhr fiel der Hund erneut auf dem Bahnhof auf, da er dort über die Gleise lief. Jeder Versuch seitens der Polizei an den Hund heranzukommen, endete mit der Flucht des Hundes. Die Kollegen behielten den Hund nun erstmal im Auge, verfolgten ihn langsam und versuchten sachkundige Personen hinzuzuziehen, was jedoch nicht möglich war. In dieser Zeit querte der Hund die Friedensallee und die Straße Kaltenweide, wobei die Fahrzeugführer einen Verkehrsunfall nur mittels einer Vollbremsung verhindern konnten. Da auch weiterhin ein vorsichtiges Annähern an den Hund scheiterte und er nun in Richtung der viel befahrenen Wittenberger Straße (Bundesstraße) lief, musste er zur Abwehr weiterer Gefahren bzw. Verhinderung eines größeren Verkehrsunfalls von den eingesetzten Kollegen erschossen werden. Da der Hund keine Steuermarke oder ähnliches bei sich hatte, konnten keine Hinweise auf den Hundebesitzer erlangt werden. Erst heute Morgen, als sich die Besitzerin mit der Polizei in Verbindung setzte, konnte ihr die traurige Nachricht übermittelt werden.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Bianca Kohnke
Telefon: 04551/ 884-2022
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: