Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Bönningstedt - Fahren ohne Fahrerlaubnis, Verdacht des Führens eines Fahrzeuges unter Einfluss berauschender Mittel

    Bad Segeberg (ots) - Am Montagnachmittag wurde die Polizei im Ellerbeker Weg auf einen Mofafahrer aufmerksam und kontrollierten diesen kurz darauf in der Grellfeldtwiete.

Die Polizeibeamten stellten fest, dass die Drosselung des Mofas entfernt wurde und so Geschwindigkeiten über den laut Betriebserlaubnis zulässigen 25 km/h erreicht werden konnten. Der 16-jährige Kradfahrer legte lediglich eine Mofaprüfbescheinigung vor und wird sich nun wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten müssen.

Im Rahmen der Kontrolle ergab sich zudem der Verdacht hinsichtlich der Einnahme berauschender Mittel. Da ein Drogenvortest nicht durchgeführt werden konnte, wurde eine Blutprobe angeordnet und auf der Polizeistation entnommen.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Bianca Kohnke
Telefon: 04551/ 884-2022
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: