Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Quickborn - Begegnung der unheimlichen Art

    Quickborn (ots) - Einer "Begegnung der unheimlichen Art" mussten sich am frühen Sonnabendmorgen, gegen 01.20 Uhr, Zugreisende auf dem Bahnhof in Quickborn ausgesetzt gefühlt haben.

    Die Zugreisenden standen auf dem Bahnsteig, als gerade ein Zug der AKN aus Richtung Kaltenkirchen in den Bahnhof einfuhr und hielt.

    Eine dunkel gekleidete und maskierte männliche Person entstieg der Bahn. In der Hand hielt er eine Axt. Der Maskierte ging auf die wartenden Bahnreisenden zu, wobei die Axt geschwungen wurde. Der Axtschwinger fühlte sich dann aber von weiteren Zeugen beobachtet und entfernte sich in Richtung Bahnhofstraße.

    Einige Zeugen wollen gesehen haben, dass der Maskierte neben der Axt auch noch eine Schusswaffe geführt haben soll. Dieses kann aber derzeit nicht bestätigt werden.

    Eine von der Polizei eingeleitete Nahbereichtsfahnung blieb erfolglos. Die Motivlage ist völlig unklar.

    Der Mann mit der Axt wird wie folgt beschrieben: - ca. 180 - 185 cm groß - schlanke Figur - schwarze Ober- und Unterbekleidung - schwarze Stoffmaske/Skimaske mit Sehschlitzen

    Wer sachdienliche Hinweise geben kann, wendet sich bitte an die Polizei in Quickborn, Tel.: 04106/63000.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Horst-Peter Arndt
Telefon: 04551-884 2010
Fax: 04551-884 2019

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: