Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Pinneberg: Kontoeröffnungsbetrüger festgenommen

Pinneberg (ots) - Zivilfahnder der Polizeidirektion Bad Segeberg nahmen nach einer Observation am vergangenen Freitag um 20 Uhr einen 42-jährigen Georgier fest. Der Mann, der gerade einen Briefkastens in einem Mehrfamilienhochhaus in der Friedrich-Ebert-Str. leerte, steht im Verdacht, Mitte August bei der Sparkasse Südholstein in Henstedt-Ulzburg einen Kontoeröffnungsbetrug unter Vorlage eines gefälschten bulgarischen Reisepasses begangen zu haben. Ein weiteres Konto hatte der Festgenommene bei der Postbank Köln eröffnet und dort die Wohnanschrift Pinneberg angegeben. Zuvor hatte er sich unter Vorlage des falschen Passes bei den Einwohnermeldeämtern in Henstedt-Ulzburg und Pinnberg angemeldet. Es handelte sich jeweils um fiktive Wohnanschriften. Ein Schaden zum Nachteil der Kreditinsitute entstand nicht. Gegen den Verdächtigen wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kiel ein Untersuchungshaftbefehl erlassen. ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027 Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Bad Segeberg - Pressestelle - Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg - - Telefon: 04101-202 220 Fax: 04101-202 209 E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: