Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Pinneberg: Dreiste Triebdiebe erbeuten 11000 EUR

    Pinneberg (ots) - Drei dreiste Trickdiebe haben im Laufe der letzten Tage einen 77-jährigen Rentner aus Pinneberg um 11000 EUR betrogen. Nachdem sie am 18.07. bei ihm an der Tür erschienen und Säuberungsarbeiten am Haus "ohne Rechnung" angeboten hatten, wurde ihnen für diese Dienstleistung im Anschluss 3000 EUR in Bar übergeben. Doch nicht genug, am 22.07. erschien der angebliche Chef der Reinigungsfirma und behauptete, dass seine Arbeiter ihn betrogen hätten und die Arbeiten nicht ohne Rechnung abgerechnet werden dürfen. Eine handschriftlich ausgefüllte Rechnung über 8000 EUR sollte die Handlung seriös erscheinen lassen. Der Rentner ließ sich ein zweites mal überreden und händigte den gewünschten Betrag in Bar aus. Der Gipfel der Dreistigkeit wurde heute erklommen. Eine männliche Person stellte sich als Polizeibeamter vor und behauptete, dass das an die Firma ausgehändigte und vom Rentner jeweils an dem Tage direkt bei der Postbank abgehobene Geld Falschgeld sein und ein Mitarbeiter der Post als Täter unter Verdacht steht. Um das zu überprüfen wurde er gebeten, einen Geldbetrag von 50000 EUR abzuheben und den dann zivilen Polizeibeamten vor Ort zur Prüfung zu übergeben. Hier wurde der Rentner stutzig. Statt zur Post ging er zur Polizei und holte sich Rat. Die Täter in den ersten beiden Fällen waren jeweils unterwegs mit einem Mercedes Kastenwagen in der Farbe silbern und der Aufschrift "clean". Eine brauchbare Beschreibung der Personen gibt es auf Grund der Sehschwäche des Opfers nicht. Die Polizei wiederholt noch einmal den Rat an Senioren, keine Geschäfte an der Tür zu machen, sowie an der Tür zunächst den "Spion" zu benutzen und im Gespräch die Sicherungskette vor zu lassen.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

- -
Telefon: 04101-202 220
Fax: 04101-202 209
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: