Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Bad Bramstedt - Räuberische Erpressung

    Bad Segeberg (ots) - In der Nacht zum Dienstag betrat ein maskierter Mann die Spielhalle im Butendoor und forderte unter Vorhalt einer Langwaffe die Herausgabe von Bargeld.

    Offensichtlich hatte der Mann gewartet, bis die letzten Gäste das Gebäude verlassen hatten und betrat gegen 03.00 Uhr die Spielhalle durch die Haupteingangstür. Er verlangte gleich mit den Worten: "Gib das Geld her!" die Herausgabe der Geldscheine und wies anschließend die Spielhallenaufsicht an, sich in die Toilette zu begeben und dort zu verharren.

    Die 32-jährige Frau konnte kurz darauf die Polizei alarmieren, jedoch blieb eine sofortige Fahndung erfolglos. Der Täter flüchtete in unbekannte Richtung.

    Der Mann wird wie folgt beschrieben:

    - ca. 180 cm groß - sprach hochdeutsch - schwarze Lederjacke - schwarze Lederhose - schwarze Skimaske/Sturmhaube

    Die Kriminalpolizei Bad Segeberg hat die Ermittlungen übernommen und prüft zur Zeit, ob ein Zusammenhang zwischen der oben genannten Tat und den zurückliegenden Taten vom 30.05.2008 und 18.06.2008 zum Nachteil einer anderen Bad Bramstedter Spielhalle besteht. Hier wurde bereits für Hinweise, die zur Ergreifung der Täter führen, eine Belohnung von 500 Euro ausgesetzt.

    Mögliche Anhaltspunkte bitte unter der Tel.: 04551/884-0 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Bianca Kohnke
Telefon: 04551/ 884-2022
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de



Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: