Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Public-Viewing-Veranstaltungen im Bereich der Polizeidirektion Bad Segeberg größtenteils friedlich

Bad Segeberg (ots) - Bei der Public-Viewing-Veranstaltung in der Möbel-Kraft-Arena in Bad Segeberg wurden 11 000 Zuschauer mit einem geringen Anteil türkischer Fans festgestellt. Es wurden zwei Anzeigen wegen Körperverletzung und einer wegen Trunkenheit im Verkehr gefertigt. Es mussten acht Platzverweise ausgesprochen und drei Personen zur Gefahrenabwehr in Gewahrsam genommen werden. Ein weiterer Zwischenfall nahm einen glücklichen Ausgang: Eine 21-jährige Frau bekam zufällig mit, wie neben ihr ohne bekannte Ursache ein Mann zu Boden fiel, auf den Hinterkopf aufschlug und nachfolgend nicht mehr atmete. Die Frau begann sofort zu reanimieren, der 25-jährige Bad Segeberger fing wieder zu atmen an und wurde kurz darauf mit dem Rettungswagen in das Allgemeine Krankenhaus verbracht. Eine heutige Nachfrage ergab, dass es dem jungen Mann schon wieder besser ging. In Bad Bramstedt wurde bei einer insgesamt friedlichen Public-Viewing-Veranstaltung mit ca. 150 Besuchern im Bereich der Altonaer Straße eine Anzeige wegen Körperverletzung aufgenommen. Der deutlich alkoholisierte 17-jährige Täter zeigte sich wenig einsichtig und musste schließlich in Gewahrsam genommen werden. Im Rahmen der anschließenden Feierlichkeiten versammelten sich ca. 250 Personen im Bereich der Kirchenkreuzung. Die Personen waren zu Fuß unterwegs und blockierten zeitweise den Verkehr durch Hinsetzen auf der Straße. Ein zur Verkehrssicherung und Absicherung eingesetzter Streifenwagen wurde durch einen Flaschenwurf von einem 35-jährigen Bad Bramstedter an der Frontscheibe beschädigt. Eine Strafanzeige wurde gefertigt. In Elmshorn kam es im Anschluss an das Halbfinalspiel zu spontanen Feierlichkeiten im Stadtgebiet mit ca. 1000 Teilnehmern. Ca. 500 Personen beteiligten sich an einem Autokorso. Zeitweise wurden Straßenzüge gesperrt. Hier wurde das Fertigen von zwei Anzeigen wegen Körperverletzung und einer wegen Verkehrsunfallfucht gemeldet. Etwa 500 Fußballfans versammelten sich gegen 23.00 Uhr in Pinneberg im Bereich der Elmshorner Straße/Friedrich-Ebert-Alle. Ca. 300 Leute zogen kurz darauf über die eigentlich für Fußgänger gesperrte Hochstraße zu einem Tankstellengelände. Nach einer Feierpause kehrten ungefähr 200 von ihnen wieder zurück in Richtung Wache. Vor der Wache kam es dann gegen 00.40 Uhr zu einer Schlägerei, die jedoch nach Verstärkung durch weitere Polizeikräfte kurz darauf befriedet werden konnte. Es wurden zwei Anzeigen wegen Körperverletzung gefertigt, eine Person in Gewahrsam genommen und neun Platzverweise ausgesprochen. ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027 Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Bad Segeberg - Pressestelle - Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg Bianca Kohnke Telefon: 04551/ 884-2022 E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: