Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Rellingen - Verdächtige Handtasche entpuppte sich als harmlos

Rellingen (ots) - Eine verdächtige herrenlose Tasche wurde am Dienstag, den 15. 01. 2008, am Rathausplatz gegen 18:27 Uhr von einem Passanten gefunden. Da sich ein Zettel mit der Aufschrift: "Zum Mitnehmen", auf der Tasche befand, schien dieser Fund als sehr verdächtig. Auch erfahrene Polizeibeamte vor Ort konnten nicht ausschließen, dass sich in der Tasche unter Umständen eine gefährliche Sprengladung befinden konnte. So musste der Fundort im Umkreis von 150 m abgesperrt und die unmittelbaren Hausbewohner evakuiert werden. Der Munitionsräumdienst aus Kiel wurde sofort angefordert, um die weitere intensive Überprüfung der Tasche vorzunehmen. Schnell konnte dann durch eine Röntgenaufnahme festgestellt werden, dass es sich beim Inhalt der Tasche um diverse Schmuckstücke und Kleidung handelte. Zum Großteil waren die Gegenstände neuwertig und original verpackt. Hinweise auf den Eigentümer waren nicht zu finden. Um ca. 20:50 Uhr konnte die Sperrung aufgehoben werden und die Bewohner zurück in ihre Häuser. ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027 Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Bad Segeberg - Pressestelle - Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg Horst-Peter Arndt Telefon: 04551-884 2010 Fax: 04551-884 2019 Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: