Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Große Durchsuchungsaktion - Umweltschutztrupp hebt Schraubwerkstätte aus

POL-SE: Große Durchsuchungsaktion - Umweltschutztrupp hebt Schraubwerkstätte aus
Umweltschutztrupp hebt Schraubwerkstätte aus
Pinneberg (ots) - Nach diversen Umweltstraftaten im Bereich einer ehemaligen Munitionsfabrik in Quickborn erließ das Amtsgericht Pinneberg einen Durchsuchungsbefehl für sämtliche Räumlichkeiten auf dem Areal. Gesucht wurde nach Beweismitteln, die die Täter überführen sollten. Eine Kooperation von Beamten des Hauptzollamts Itzehoe, der Wasserbehörde und des Polizei-Bezirksreviers Pinneberg bezog am 19.12.07, um 09:00 h, Stellung auf dem Gelände. Da nicht alle Hallennutzer erreicht werden konnten, mussten viele Hallen durch einen ortsansässigen Schlüsseldienst geöffnet werden. Insgesamt wurden 41 Hallen geöffnet und durchsucht. Was die Beamten zum Teil vorfanden war erschreckend: Bis zum Rand "zugemüllte" Keller, ca. 50 Autochassies, tonnenweise Schrott, gefährliche Abfälle (wie zum Beispiel dutzende Liter Altöl, uralte gebrauchte Mineralwolle), selbstgebaute Klärgruben/ Abwasserschächte oder auch unzählige Behältnisse mit wassergefährdenden Flüssigkeiten. Insgesamt wurden gegen elf Hallennutzer Strafanzeigen wegen des Umgangs mit gesundheitsschädlichen Abfällen inkl. diverser Ordnungsverfehlungen und gegen sieben weitere Hallennutzer Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen der illegalen Lagerung im Allgemeinen (nach Landesbauordnung) und der Lagerung von wassergefährdenden Flüssigkeiten eingeleitet. Am zuständigen Ordnungsamt bleibt es nun, die rechtmäßige Entsorgung zu überwachen und einen für alle akzeptablen Grundzustand des Areals herstellen zu lassen. (MZ) Bilder unter: http://www.presseportal.de/go2/BilddownloadBadSegeberg ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027 Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Bad Segeberg - Pressestelle - Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg Sabine Zurlo Telefon: 04101-202 470 Fax: 04101-202 209 E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: