Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Norderstedt/ Henstedt-Ulzburg - Mehrere Trunkenheitsfahrten

    Norderstedt/ Henstedt-Ulzburg (ots) - Mehrere alkoholsierte Autofahrer haben am vergangenen Wochenende die Beamten der Polizeiwachen in Norderstedt und Henstedt-Ulzburg beschäftigt.

Am Freitagabend, gegen 19.45 Uhr, fiel ein 59-jähriger Mann aus Hamburg in der Ohechaussee auf, der mit seinem Fahrzeug in Richtung Hamburg fuhr. In Höhe der Niendorfer Straße fuhr er auf einen vor ihm haltenden PKW auf. Im Rahmen der Unfallaufnahme stellte die Polizei bei dem Fahrer einen Atemalkoholwert von 1,2 Promille fest. Dem 59-Jährigen wurde daraufhin eine Blutprobe entnommen.

Am frühen Samstagmorgen, gegen 05.30 Uhr, alarmierten Zeugen die Polizei, weil in Henstedt-ULzburg, Gutenbergstraße, ein alkoholisierter Autofahrer die Straße auf- und ab fahren soll. Die Überprüfung des 19-jährigen Fahrers ergab einen Atemalkoholwert von 1,69 Promille. Dem jungen Mann aus Henstedt-Ulzburg wurde eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein beschlagnahmt.

Kurze Zeit später, gegen 05.55 Uhr, wurde vor einer Diskothek in der Hamburger Straße ebenfalls ein alkoholisierter Autofahrer gemeldet, der mit seinem Fahrzeug rangierte. Die Überprüfung des 21-jährigen Fahrers ergab einen Wert von 1,06 Promille. Der junge Mann wird im Rahmen eines Ordnungswidrigkeitenverfahrens mit einem Bußgeld sowie einem Fahrverbot zu rechnen haben.

Am Sonntagmorgen, gegen 04.15 Uhr, überprüfte eine Streifenwagenbesatzung in Norderstedt, Glashütter Markt, einen 21-jährigen Norderstedter. Dabei stellten die Beamten bei dem jungen Fahrer einen Atemalkoholwert von 0,58 Promille fest. Auf den Fahrer kommt ebenfalls ein Ordnungswidrigkeitenverfahren zu, welches ein Bußgeld sowie ein Fahrverbot zur Folge haben wird.

In Henstedt-Ulzburg stellte die Polizei, ebenfalls am Sonntagmorgen, gegen 06.15 Uhr, in der Hamburger Straße einen alkoholisierten Autofahrer fest.

Passanten hatten auf dem Gelände einer Tankstelle einen PKW Mercedes festgestellt, welcher offenbar verunfallt war. Als die Beamten eintrafen, stellten sie fest, dass der Fahrer, ein 44-jähriger Mann aus Elmshorn, in seinem Fahrzeug saß. Zudem war der Wagen im Bereich der Fahrerseite, Reifen und Kotflügel, stark beschädigt. Die Beamten stellten bei dem Fahrer einen Atemalkoholwert von 1,14 Promille fest, so dass ihm eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein beschlagnahmt wurde.

Ein Rätsel bleiben bislang die Beschädigungen am Wagen. Eine Unfallstelle konnte nicht ausgemacht werden, hinzukommt, dass der beschädigte PKW des Mannes in der Nacht im Bereich der Hamburger Straße gesehen wurde.

Dort war das Fahrzeug offensichtlich zum Parken abgestellt worden.

Der 44-Jährige war offenbar in den Morgenstunden auf dem beschädigten Vorderreifen, welcher inzwischen auf der Felge lief, los gefahren.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und nimmt sachdienliche Hinweise unter Tel.: 04193-99130 entgegen.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Silke Tobies
Telefon: 04551/ 884 -2020
Fax: 04551/ 884 -2022
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de