Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Norderstedt - Streit führte zu einer versuchten gefährlicher Körperverletzung

    Norderstedt (ots) - Die Eskalation eines Streits um eine Ruhestörung führte am Donnerstagnachmittag, gegen 14.30 Uhr, in der Ulzburger Straße beinahe zu einer gefährlichen Körperverletzung.

Zwei seit längerer Zeit streitende Mietparteien waren am Nachmittag aneinander geraten. Eine 23-jährige Norderstedterin hatte sich über Lärm aus der Wohnung über ihr beschwert, in der sich eine 37-jährige Frau befand und offenbar Staub saugte.

Im Laufe dieses Streitgesprächs erschien dann plötzlich der Lebensgefährte der 23-Jährigen mit einem Baseballschläger vor der Wohnung und holte Zeugenangaben zufolge zum Schlag aus. Der schnellen Reaktion eines 32-Jährigen ist es zu verdanken, dass niemand verletzt wurde. Der Mann schlug die Wohnungstür der 37-jährigen Mieterin zu, so dass lediglich die Tür beschädigt wurde. Anschließend alarmierte die Wohnungsinhaberin die Polizei.

Die Beamten stellten den Baseballschläger sicher und ermitteln jetzt wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung und Sachbeschädigung.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Silke Tobies
Telefon: 04551/ 884 -2020
Fax: 04551/ 884 -2022
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: