Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Trappenkamp - Keine größeren Probleme mit dem "Streetmove"

    Trappenkamp (ots) - Am Sonnabend fand in den Abendstunden zum wiederholten Male in Trappenkamp der sogenannte "Streetmove" statt. Die Polizei schätzt die Besucherzahl auf ca. 6.000.

    Insgesamt machte die Veranstaltung der Polizei, die zur Sicherung der Veranstaltung ca. 30 Beamtinnen und Beamte einsetzte, keine größeren Kopfzerbrechen.

    Zwei Personen mussten im Polizeigewahrsam übernachten, 3 Anzeigen wegen Körperverletzung wurden aufgenommen und einige Personen des Platzes verwiesen. Zwei Personen konnten die Finger nicht von Betäubungsmittel lassen und erhielten ebenfalls eine Strafanzeige.

    Ein Diskjockey sollte bei Veranstaltungsende die Musik abstellen. Er weigerte sich zunächst und meinte sich erlauben zu dürfen, die einschreitende Polizei über die Verstärkeranlage zu beleidigen und noch anwesende Besucher gegen die Polizei aufzubringen. Das Publikum ließ sich aber nicht aufstacheln und die Polizeibeamte sich nicht beleidigen. Sie haben den Diskjockey angezeigt.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Horst-Peter Arndt
Telefon: 04551-884 2010
Fax: 04551-884 2019

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: