Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Langfingern keine Gelegenheit geben!

    Pinneberg (ots) -

Die Gäste von Frei-/Schwimm- und Naturbädern machen es den Langfingern, die es auf Schmuck, Handys, Bargeld und technischen Geräten wie MP3-Playern pp. abgesehen haben, sehr leicht.

Häufig lassen die Badegäste ihre Wertsachen unbeaufsichtigt am Liegeplatz zurück, während sie sich im kühlen Nass erfrischen. Diese "Gelegenheiten" werden von Dieben gnadenlos ausgenutzt.

In Pinneberg haben jetzt drei Präventionslehrer der Polizei und die Stadtwerke als Bad-Betreiber gezielt auf die Probleme hingewiesen. Vier Stunden lang wurden 180 Badegäste gezielt über die Sicherung ihrer Wertgegenstände beraten.

Für die Kinder und Jugendlichen wurde ein Quiz veranstaltet, bei dem Fragen zur Sicherung von Wertgegenständen und zur Verkehrssicherheit von Fahrrädern zu beantworten waren. Jeder Teilnehmer konnte ein kleines Präsent der Polizei entgegennehmen. Die Stadtwerke Pinneberg stifteten insgesamt drei Wertkarten für 40,-EUR, 30,-EUR und 20,-EUR, die im Rahmen einer Verlosung an die Teilnehmer des Quiz übergeben wurden.

Die Polizei rät allen Badegästen, nur die wichtigsten Wertgegenstände ins Bad mitzunehmen und diese nie unbeobachtet zu lassen. Wenn möglich, empfiehlt sich unbedingt die Aufbewahrung in einem Schließfach, die in fast allen Bädern zur Verfügung stehen.

Jörg Mangelmann


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Telefon: 04551-884 0
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: