Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Quickborn -3. Meldung zum Verkehrsunfall

Quickborn (ots) - Bei einem Verkehrsunfall am gestrigen Mittwochnachmittag, gegen 15.55 Uhr, zwischen Bilsen und Quickborn, sind zwei Personen verletzt worden. Eine 21-jährige Quickbornerin befuhr mit ihrem PKW Opel die Bundesstraße aus Richtung Quickborn kommend in Richtung Bilsen. Im Bereich der Einmündung Langeloh verringerte sie ihre Geschwindigkeit, um nach links in Richtung eines Reiterhofes abzubiegen. In diesem Moment setzte ein 56-jähriger Mann aus Quickborn mit seinem PKW Hyundai zum Überholen an, so dass er im Moment des Abbiegens mit dem PKW Opel kollidierte. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Wagen der 21-Jährigen um die eigene Achse geschleudert und kam schließlich mit dem Heck im Straßengraben zum Stillstand. Die Fahrerin wurde bei dem Unfall leicht verletzt und kam vorsorglich in ein Hamburger Krankenhaus. Der 56-jährige Fahrer des PKW Hyundai wurde ebenfalls leicht verletzt, er kam ins Kaltenkirchener Krankenhaus. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden, die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf etwa 20 000 Euro. An der Unfallstelle liefen Betriebsstoffe aus, welche von der Freiwilligen Feuerwehr in Quickborn beseitigt wurden. Für die Zeit der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen blieb die B 4 für etwa eine Stunde lang voll gesperrt. ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027 Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Bad Segeberg - Pressestelle - Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg Silke Tobies Telefon: 04551/ 884 -2020 Fax: 04551/ 884 -2022 E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: