LPI-G: 15-Jährige vermisst

Altenburg (ots) - Seit dem 28.09.2017, 07:30 Uhr wird die 15-jährige Roxana Tänzler aus Altenburg vermisst. ...

Polizei Düsseldorf

POL-D: Abschlussmeldung - Neuss - Lkw-Unfall am Stauende - Ein Schwerverletzter - Polizei sucht Zeugen

Düsseldorf (ots) - Mittwoch, 15. Januar 2014, 9.25 Uhr ***Meldung aus dem Bereich der Autobahnpolizei Düsseldorf*** - Abschlussmeldung - Neuss - Lkw-Unfall am Stauende - Ein Schwerverletzter - Polizei sucht Zeugen

Bei einem schweren Verkehrsunfall kurz vor dem Atobahnkreuz Neuss-West unter Beteiligung von insgesamt drei Lkw wurde ein 48-jähriger Berufskraftfahrer schwer verletzt. Die Richtungsfahrbahn Nimwegen blieb bis circa 14.10 Uhr gesperrt. Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.

Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei befuhr ein Kraftfahrer (48 Jahre) aus Norderstedt den rechten Fahrstreifen der A 57 mit seinem Lkw-Gespann in Richtung Nimwegen. Kurz vor dem Autobahnkreuz Neuss-West hatte sich zur Unfallzeit wegen der dortigen Baustelle ein Stau gebildet. Der 48-Jährige fuhr aus bislang unklaren Gründen auf den Sattelzug eines 57-jährigen Berufskraftfahrers auf, der sich mit seinem Lkw am Stauende befand. Dieser wurde durch die Wucht des Aufpralls auf einen weiteren davor befindlichen Lkw geschoben. Bei der Kollision wurde der 48-jährige Unfallfahrer in seinem Führerhaus eingeklemmt. Die Rettungskräfte bargen den schwer, aber nicht lebensgefährlich, Verletzten und ein Rettungshubschrauber flog ihn in eine Spezialklinik. Der Fahrer des lediglich am Heck beschädigten dritten Lkw entfernte sich von der Unfallstelle ohne sich um das Geschehene zu kümmern.

Während der Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten blieb die A 57 in Richtung Nimwegen bis 11.15 Uhr komplett gesperrt, danach konnte der Verkehr auf dem linken Fahrstreifen an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden. Nach Abschluss der Reinigungsarbeiten konnten alle Sperrmaßnahmen gegen 14.10 Uhr aufgehoben werden.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die Angaben zum Unfallgeschehen und / oder zum dritten Lkw machen können. Hinweise werden erbeten unter 02131 - 300-28911.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düsseldorf
Pressestelle

Telefon: 0211-870 2002 bis 2007
Fax: 0211-870 2008
http://www1.polizei-nrw.de/duesseldorf

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düsseldorf

Das könnte Sie auch interessieren: