Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

POL-EN: Ennepe-Ruhr-Kreis - Landrat gibt Startschuss

Ennepe-Ruhr-Kreis (ots) - Polizei und Schulen intensivieren ihre Zusammenarbeit gegen Gewalt Am 29.03.2007 lud Landrat Dr. Arnim Brux Vertreter der Polizei und der Schulen ins Kreishaus ein. Grund war die Vorstellung vorbereiteter polizeilicher Konzepte und Handlungsempfehlungen für Lehrpersonal und Elternschaft. "Gewalt an Schulen ist gesellschaftlich ein großes Problem," stellte Dr. Brux in seiner Begrüßung fest. "Spätestens seit der Amoktat von Emsdetten ist uns bewusst, dass es jede Schule treffen kann. Wir wollen auf den Ernstfall gut vorbereitet sein. Noch besser ist, wenn wir durch geeignete Maßnahmen dem vorbeugen können." Landrat Dr. Brux beauftragte den Leiter der Zentralen Kriminalitätsbekämpfung (ZKB) KOR Peter von Prondzinski mit der Leitung des Projektes. Bis zum Beginn des Schuljahres 2007/2008 sollen Projekte zur Gewaltprävention auf den Weg gebracht und Maßnahmenkataloge, Handlungsempfehlungen und Objektakten der einzelnen Schulen erstellt sein. Lichtbilder können unter www.polizei-ennepe-ruhr-kreis.de/aktuelles/ heruntergeladen werden. ots Originaltext: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=12726 Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis Pressestelle Dietmar Trust Telefon: 02336-9166 1222 o. Mobil: 0163/3166936 Fax: 02336-9166 1299 E-Mail: pressestelle@kpb-schwelm.de Original-Content von: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: