Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

POL-EN: Ennepetal - Kühlflüssigkeit verdampfte
15 Kinder verletzt

    Ennepetal (ots) - Am 04.12.2006, gegen 06.50h, fuhr ein Linienbus der VER von Ennepetal nach Breckerfeld. Unter  mehreren Sitzen des Busses befinden sich  Heizungselemente. Diese werden von der Kühlflüssigkeit des Motors erwärmt. Durch ein Gebläse wird Luft durch diese Wärmetauscher geblasen und der Innenraum beheizt. Im hinteren Bereich des Busses wurde aus bisher ungeklärter Ursache während der Fahrt ein Heizelement undicht. Die ca. 100 Grad heiße Kühlflüssigkeit trat in den Innenraum und verdampfte zum Teil. Diese Dämpfe wurden von mehreren Fahrgästen eingeatmet. Der Bus setzte seine Fahrt bis zur Endhaltestelle in Breckerfeld fort. Kurze Zeit später kam es bei einigen Fahrgästen zu körperlichen Beschwerden. Mit Kopfschmerzen und Übelkeit wurden insgesamt 15 Kinder im Alter von 12 bis 16 Jahren ins Krankenhaus, teilweise durch die Eltern, eingeliefert. Die Kinder/Jugendlichen verbleiben vermutlich bis zum heutigen Nachmittag zur Beobachtung im Krankenhaus. Hinweise auf ernsthafte Verletzungen liegen bislang nicht vor. Nach Auskunft der VER werden die Heizungselemente häufig beschädigt und aus den Halterungen getreten. Daher  umfasst die regelmäßige Wartung der Busse auch die Überprüfung dieser Heizungselemente. Die Ursache für den heutigen Kühlmittelverlust stehen noch nicht fest. Strafanzeige wegen Verdacht der fahrlässigen Körperverletzung wurde durch ein Elternteil erstattet.


ots Originaltext: Polizei Schwelm
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=12726

Rückfragen bitte an:

Polizei Schwelm
Pressestelle
Dietmar Trust
Telefon: 02336-9166 1222 o. Mobil: 0163/3166936
Fax: 02336-9166 1299
E-Mail: pressestelle@kpb-schwelm.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: