Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

POL-EN: Sprockhövel - Wenn sich das Gewissen meldet

Sprockhövel (ots) - Am 06.11.2006, gegen 17.30 Uhr befuhr eine 24-jährige Sprockhövelerin mit einem Pkw VW Polo die Mittelstraße in Richtung Hattingen. In Höhe des Hauses Nr. 41 bremste ein vorausfahrender Pkw-Fahrer seinen Mercedes bis zum Stillstand ab. Die Sprockhövelerin konnte nicht mehr abbremsen und fuhr auf. Der Fahrer des Mercedes stieg aus und lief weg. Eine Personenbeschreibung konnte die 24-Jährige nicht abgeben. An der Unfallstelle meldete sich dann bei der Polizei ein 41-jähriger Sprockhöveler als Fahrer des Mercedes. Er wäre nur kurz weggelaufen, um den Halter des Pkw zu verständigen. Noch während der Unfallaufnahme meldete sich dann aber sein Gewissen bei ihm. Er nannte nun den richtigen Fahrer. Dabei handelte es sich um den 48-jährigen Fahrzeughalter aus Sprockhövel, der nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Er war nach dem Unfall weggelaufen und hatte zufällig den ihm bekannten 41-Jährigen getroffen. Da er ein Bier getrunken habe, bat er den Bekannten, sich als Fahrer auszugeben. Diesem Wunsch kam dieser nach. Bis sich sein Gewissen meldete! Der 48-Jährige erschien nun auch am Unfallort, hatte aber noch etwas Glück. Ein durchgeführter Alcotest verlief bei ihm negativ. Es entstand ein Gesamtsachschaden beträgt etwa 5.000 Euro. ots Originaltext: Polizei Schwelm Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=12726 Rückfragen bitte an: Polizei Schwelm Pressestelle Dietmar Trust Telefon: 02336-9166 1222 o. Mobil: 0163/3166936 Fax: 02336-9166 1299 E-Mail: pressestelle@kpb-schwelm.de Original-Content von: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: