Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

POL-EN: Ennepetal - Kurz nach Unfall gestellt

    Ennepetal (ots) - Am 24.09.2006, gegen 01.20 Uhr befuhr eine31-jährige Hagenerin mit einem Pkw Opel die Südstraße. In Höhe der Zufahrt zur Tiefgarage der Sparkasse musste sie wenden, da die Weiterfahrt wegen des Stadtfestes gesperrt war. Beim Wendemanöver stieß sie gegen eine abgestellte Zugmaschine und verursachte einen Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro. Nicht Kommissar Zufall, sondern ein zufällig in der Nähe befindlicher Polizeibeamte der Wache Schwelm/Ennepetal, der privat das Stadtfest besuchte, hörte das Unfallgeräusch und begab sich zur Unfallstelle. Dort sah er, wie die 31-Jährige mit dem beschädigten Pkw wegfuhr. Anhand seiner Angaben zum Pkw, u.a. Kennzeichen, konnten Polizeibeamte die Frau kurz darauf an der Wilhelmshöher Straße mit dem beschädigten Pkw anhalten. An ihrem Pkw war u.a. auch die vordere linke Beleuchtungseinrichtung beschädigt worden, davon waren Glasscherben am Unfallort zurückgeblieben. Der Sachschaden an ihrem Pkw betrug etwa 1500 Euro. Sie und ihre beiden Mitinsassen gaben, sie hätten von dem Unfall nichts bemerkt.


ots Originaltext: Polizei Schwelm
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=12726

Rückfragen bitte an:

Polizei Schwelm
Pressestelle
Dietmar Trust
Telefon: 02336-9166 1222 o. Mobil: 0163/3166936
Fax: 02336-9166 1299
E-Mail: pressestelle@kpb-schwelm.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: