Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

POL-EN: Ennepetal - Betrug mit angeblich günstiger Ware

Ennepetal(ots) - Am 04.01.2005, gegen 11.45 Uhr wurde ein 65-jähriger Ennepetaler auf der Deterberger Str. von einem ihm unbekannten Mann angesprochen. Der Unbekannte sagte, er käme von einer Hausmesse in Köln und habe noch Restbestände, die er günstig verkaufen könne. Der Ennepetaler kaufte zwei Bestecke und ein Topfset, ohne eine Rechnung zu erhalten. Unter Zurücklassung einer Visitenkarte fuhr der Unbekannte dann mit einem Pkw weg. Am gleichen Tag rief der Ennepetaler den Verkäufer an und es kam zu einem zweiten Treffen. Bei diesem übergab er dem 65-Jährigen eine Digitalkamera und ein Topfset. Bei allen Waren sollte es sich um hochwertige Artikel handeln, die Haushaltsartikel stammten angeblich aus Solingen. Der Wert des Topfsets wurde allein weit über 1000 Euro betragen. Als der Ennepetaler dies im Nachhinein prüfte, ergab sich aber, dass es sich bei den erworbenen Artikeln um minderwertige Waren aus China handelte. Daraufhin vereinbarte er telefonisch ein weiteres Treffen am 05.01.2005 und informierte die Polizei. Es erschien jedoch zum angegebenen Zeitpunkt niemand. Der Unbekannte wird wie folgt beschrieben: Ca. 35 bis 40 Jahre alt, 180 cm groß, normale Statur, kurze dunkelblonde Haare, sprach mit holländischem Akzent. Er fuhr mit einem schwarzen Pkw VW, an dem sich ein holländisches Kennzeichen befand. Die Polizei warnt vor angeblich günstigen Angeboten aus dem Pkw heraus. Sie bittet um Hinweise auf die Person unter 02333/9166-4000.

ots-Originaltext: Polizei Schwelm

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=12726

Rückfragen bitte an:
Polizei Schwelm

Pressestelle

Freddy Mayr
Telefon: 02336-9166 1222
Fax: 02336-9166 1299

Email: pressestelle@kpb-schwelm.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: