Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

POL-EN: Ennepe-Ruhr-Kreis - In der dunklen Jahreszeit durch Sichtbarkeit und erhöhte Aufmerksamkeit Verkehrsunfälle vermeiden.

Ennepe-Ruhr-Kreis (ots) - Obwohl sich die Anzahl der Verunglückten im Ennepe-Ruhr-Kreis zum jetzigen Zeitpunkt positiver gestaltet als im Vergleichszeitraum des Jahres 2013, gibt ein aktueller Verkehrsunfall in Ennepetal mit dunkel gekleideten Verkehrsteilnehmern Anlass zur Sorge. Bei diesem Unfall werden am 2. Adventswochenende zwei 62-jährige Fußgänger verletzt, als sie von einem Pkw-Fahrer in der Dunkelheit übersehen werden. Aufgrund der morgens länger anhaltenden und nachmittags früh einsetzenden Dunkelheit, werden viele Wege bei schlechten Sichtverhältnissen zurückgelegt. Darüber hinaus besteht bei nasser und kalter Witterung ein Trend zu dunkler Kleidung. Speziell die ungeschützten Verkehrsteilnehmer wie Fußgänger, Radfahrer und auch motorisierte Zweiradfahrer laufen daher wegen der schlechten Erkennbarkeit Gefahr, Opfer eines Verkehrsunfalls zu werden. In der Dunkelheit "verschwinden" Farben. Ein am Tag gut sichtbarer roter Anorak kann bei Dunkelheit nur schlecht wahrgenommen werden. Durch reflektierende Gegenstände und Kleidungsstücke können Fahrzeugführer in ihren Scheinwerferkegeln bereits auf einer Entfernung von 160 m diese Verkehrsteilnehmer erkennen. Auch in diesem Jahr wird darauf hingewiesen, dass im Handel Reflektoren erhältlich sind, die ohne Aufwand temporär an der Kleidung befestigt werden können, ohne diese zu beschädigen. Schützen Sie sich und andere Verkehrsteilnehmer durch angepasste Kleidung. Über dies hinaus kann es zur aktuellen Jahreszeit aber auch während der hellen Tageszeit zu einer Sichtbehinderung durch die oftmals tief stehende Sonne kommen. Es empfiehlt sich daher, die Windschutzscheibe an Fahrzeugen immer sauber zu halten und bei einer durch Sonne bestehenden Sichteinschränkung extra vorsichtig und langsam zu fahren.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis
Pressestelle
Dietmar Trust
Telefon: 02336/9166-2120 o. Mobil 01525/4765005
Fax: 02336/9166-2199
E-Mail: pressestelle.ennepe-ruhr-kreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: