Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

POL-EN: Ennepetal - Vorsicht vor Wechselbetrug

Ennepetal (ots) - Sie sind immer wieder Ziel von dreisten Betrügern. Hilfsbereite ältere Mitbürger, die gerne der Frage nach Wechselgeld nachkommen und dann bestohlen werden. So wieder passiert am 04.09.2007, um 11.10 Uhr, auf der Milsper Straße in Ennepetal Voerde. Dort spricht ein Mann einen 69-jährigen Schwelmer an, ob er ihm 2 Euro in Kleingeld zum telefonieren wechseln kann. Bereitwillig kommt der Schwelmer dieser Bitte nach und muss, nachdem der Mann plötzlich fluchtartig in Richtung Königsberger Straße läuft feststellen, dass ihm nun acht 50-Euroscheine fehlen. Täterbeschreibung: 35 Jahre, 170-180cm, kurze schwarze Haare, korpulent, volles Gesicht, Südländer, dunkelgrau Jacke, dunkle Hose. Die Polizei rät älteren Mitbürgern bei einer Bitte zum Geldwechsel sehr misstrauisch zu sein. Lehnen sie ihre Bereitschaft dazu einfach ab. Sollten sie doch auf die Bitte eingehen wollen, dann halten sie die Person auf jeden Fall auf Distanz. Holen sie das gewünschte Geld heraus und verstauen ihre Geldbörse sicher am Körper, bevor sie den Wechselvorgang durchführen. Bei Täterhinweisen melden sie sich bei der Polizei unter der Rufnummer 02333/9166-4000. ots Originaltext: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=12726 Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis Pressestelle Dietmar Trust Telefon: 02336-9166 1222 o. Mobil: 0163/3166936 Fax: 02336-9166 1299 E-Mail: pressestelle@kpb-schwelm.de Original-Content von: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: