Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein

FW-LFVSH: Innenminister Breitner: Besondere Anerkennung für Jugendfeuerwehren

Alle Kreis- und Stadtjugendfeuerwehrwarte des Landes zusammen mit Innenminister Andreas Breitner und Hansa-Park-Inhaber Andreas Leicht. Foto: Bauer/LFV SH

Kiel (ots) - Mit rund 4500 Teilnehmern aus allen Jugendfeuerwehren des Landes fand am Samstag der 8. Aktionstag der schleswig-holsteinischen Jugendfeuerwehren im Hansa-Park statt. Erstmals nahm Innenminister Andreas Breitner an der Veranstaltung teil. Bevor er sich beim Rundgang in den "Fluch von Novgorod" wagte, würdigte er das gesellschaftliche Engagement der 417 Jugendfeuerwehren im Lande. Stellvertre-tend für alle überreichte er den 15 Kreis- und Stadtjugendfeuerwehrwarten die Eh-renkurkunde der Deutschen Nationalstiftung. Deren Ehrenvorsitzender Bundeskanz-ler a.D. Helmut Schmidt zeichnete im Juni die Deutschen Jugendfeuerwehren mit dem Deutschen Nationalpreis aus.

"Die Freiwilligen Feuerwehren in Deutschland mit ihren rund 18.000 Jugendfeuer-wehren verkörpern seit mehr als 50 Jahren die Bedeutung gesellschaftlichen Enga-gements auf praktische Weise weit über den Brandschutz hinaus", heißt es in der Begründung. Die Jugendarbeit in den Feuerwehren umfasst auch soziale Aufgaben, praktische Demokratieerziehung, Internationalität und Freizeitgestaltung. "Ihre Mit-glieder erleben Gemeinschaft und Zusammengehörigkeitsgefühl und übernehmen Verantwortung. Das verdient in unserer aller Interesse besondere Anerkennung", sagte Breitner.

Der Deutsche Nationalpreis ist mit 50.000 Euro dotiert und wurde erstmals nicht an eine Einzelperson, sondern an eine Organisation vergeben. Das Geld wird die Deut-sche Jugendfeuerwehr im kommenden Jahr für ein Bundeslager in Bayern verwen-den.

Zusammen mit dem Hansa-Park veranstaltet der Landesfeuerwehrverband Schles-wig-Holstein alljährlich den besonderen Tag für die Jugendfeuerwehren. Hansa-Park-Inhaber Christoph Andreas Leicht bietet an diesem Tag besondere Konditionen für die Jugendlichen, die es dann leicht machen, einen solchen Tag zu finanzieren. "Ich halte das Engagement für die Feuerwehren für essenziell. Man kann nicht die Frei-willigkeit loben und hochhalten, ohne etwas dafür zu tun", begründet Andreas Leicht sein Engagement. Zudem seien die Freiwilligen Feuerwehren in Schleswig-Holstein ein Garant für Menschlichkeit, Zusammenhalt und Sicherheit im Land, so Leicht. Feuerwehren stünden für einen ganz wesentlichen Infrastrukturbeitrag des Landes und bilden damit einen wichtigen Standortfaktor. Diesen gelte es auch für die Wirt-schaft intensiv zu fördern.

Der nächste Aktionstag der schleswig-holsteinischen Jugendfeuerwehren im Hansa-Park findet am 27. September 2014 statt. (bau).

Hinweis an die Medien: In der digitalen Pressemappe finden Sie ein Gruppenfoto aller Kreis- und Stadtjugendfeuerwehrwarte mit dem Innenminister. Fotos von der Urkundenverleihung an die einzelnen Kreisvertreter (außer Nordfriesland) zusammen mit dem Minister können Sie gerne anfordern unter 0177 / 2745486.

Rückfragen bitte an:

Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein
Holger Bauer
Telefon: 0431/603 2195
Mobil 0177 / 2745486
E-Mail: bauer@lfv-sh.de
http://www.lfv-sh.de

Original-Content von: Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein

Das könnte Sie auch interessieren: