Feuerwehr Recklinghausen

FW-RE: Brand in Altenheim verläuft glimpflich - keine Verletzten

Brand Altenheim am 20.04.2017, Bild: Christian Schell

Recklinghausen (ots) - Am Morgen des 20. April 2017 kam es in einem Altenheim in der Straße "Auf dem Graben" im Recklinghäuser Paulusviertel zu einem Brandereignis. Verletzte gab es hierbei glücklicherweise keine.

Um 07:33 Uhr, kurz nach dem Wachwechsel der hauptamtlichen Wachabteilung, wurde die Feuerwehr Recklinghausen mit dem Stichwort "Brand Objekte" zum Altenheim "Haus Abendsonne" alarmiert. Die Leitstelle alarmierte aufgrund der Meldung eines bereits bestätigten Feuers die Löschzüge der Feuer- und Rettungswache, Süd, Altstadt, Hochlar sowie den Tagesdienst und den Rettungsdienst mit zwei Rettungswagen, einem Notarzt und dem Leitenden Notarzt des Kreises Recklinghausen. Im weiteren Verlauf wurde noch der Leiter der Feuerwehr Recklinghausen alarmiert und begab sich zur Einsatzstelle.

Beim Eintreffen hatte die im Objekt verbaute Brandmeldeanlage aufgrund von Umbauarbeiten noch nicht ausgelöst und wurde manuell durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr ausgelöst. Der vorgehende Angriffstrupp ging unter schwerem Atemschutz mit einem C-Rohr zur Brandbekämpfung vor.

Im weiteren Verlauf stellte sich heraus, dass eine Waschmaschine in einem Wäscheraum brannte. Der Brand blieb auf den Raum beschränkt und konnte zügig abgelöscht werden.

Verletzte gab es keine. Im Anschluss an die Brandbekämpfung wurde zusätzlich das Gebäude durch die Feuerwehr belüftet und von Rauchgasen befreit. Eine Evakuierung des Objektes konnte aufgrund der Maßnahmen des vorbeugenden Brandschutzes unterbleiben.

Um 08:30 Uhr konnten die Einsatzmaßnahmen der Feuerwehr beendet werden und die Einsatzstelle an den Betreiber des Altenheim übergeben werden.

Die Feuerwehr befand sich mit circa 65 Einsatzkräften an der Einsatzstelle. Zur Brandursache und Höhe des Sachschadens kann keine Aussage getroffen werden. Die Polizei wird ihrerseits über die Aufnahme einer Brandursachenermittlung entscheiden.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Recklinghausen
Pressesprecher
Christian Schell
Telefon: 02361-30699 1430
Mobil: 01525-9180490
E-Mail: christian.schell@feuerwehr-recklinghausen.de
http://www.feuerwehr-recklinghausen.de/

Original-Content von: Feuerwehr Recklinghausen, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Feuerwehr Recklinghausen

Das könnte Sie auch interessieren: