Wiesbaden (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI-KvD: 47-Jähriger nach Bedrohung mit Schußwaffe durch Spezialkräfte der Wiesbadener Polizei überwältigt.

Wiesbaden (ots) - Ort: Wiesbaden-Biebrich, August-Wolff-Str. Zeit: 30.03.2006 gg. 19:30 Uhr Zu einer Bedrohung mit einer Schußwaffe kam es in einen Mietshaus in der Agust-Wolff-Str. in Wiesbaden-Biebrich. Ein 47-jähriger, stark alkoholisierter Bewohner des Hauses hatte bei einer Nachbarin geklingelt und diese mit einer Schußwaffe bedroht. Hintergrund dieser Bedrohung soll eine vor mehreren Tagen erstattete Anzeige wegen Ruhestörung gegen den 47-Jährigen gewesen sein. Beim Eintreffen der Polizei vor Ort hatte sich der Täter bereits in seine Wohnung zurückgezogen und verbarikadiert. Nachforschungen ergaben, daß der Täter Mitglied eines Schützenvereins ist und deshalb bei der Waffe von einer scharfen Schußwaffe ausgegangen werden mußte. Nach 2 Stunden konnte der Mann schließlich unter einem Vorwand zum Verlassen der Wohnung bewegt werden und durch Spezialkräfte der Wiesbadener Polizei überwältigt werden. Bei der Aktion wurde der Täter am Kopf (Platzwunde) verletzt. Nach Durchsuchung der Wohnung wurde eine scharfe Handfeuerwaffe in seiner Wohnung aufgefunden, die jedoch wegen eines defekten Schlagbolzens nicht schußfähig war. Konhäuser, PHK & KvD ots Originaltext: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden (KvD) Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=11815 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen Polizeidirektion Wiesbaden Kommissar vom Dienst Telefon: (0611) 345-2142 E-Mail: KvD.Wiesbaden.ppwh@polizei.hessen.de Original-Content von: Wiesbaden (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wiesbaden (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: