Wiesbaden (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI-KvD: Pressemeldung der PD Wiesbaden vom 22.11.2009 Trickbetrug, räuberische Erpressung, Wildunfall

    Wiesbaden (ots) - Ort:  Wiesbaden, Schwalbacher Straße 67 Zeit: Freitag, 20.11.09, 21.00 Uhr

    Durch mehrmaliges Kaufen und Geldwechseln haben zwei Frauen am Freitagabend einen Kioskbesitzer in der Schwalbacher Straße betrogen. Durch das Auftreten der Frauen misstrauisch geworden folgte der Kioskbesitzer den Betrügerinnen noch auf die Straße und konnte sie in einen rotbraunen Audi A 4 mit TBB-Kennzeichen davonfahren sehen. Nach Überprüfung seines Kassenbestandes stellte er das Fehlen des zuvor übergebenen 200,- EUR - Scheines fest. Eine Täterin soll 20-25 Jahre alt und etwa 165cm groß mit schlanker Figur gewesen sein. Sie hatte dunkle lange Haare und trug auffällig bunte Kleidung. Die zweite Täterin wurde als 40-45 Jahre alt, 170cm -175cm groß und ebenfalls schlank beschrieben. Neben dunklen langen Haaren und bunter Kleidung waren hier viele Goldzähne auffällig. Hinweise nimmt das 1. Polizeirevier unter 0611-3452140 entgegen.

    Ort:  Wiesbaden, Adelheidstraße Zeit: Freitag, 20.11.09, 00.30 Uhr

    Bereits am frühen Freitagmorgen haben drei Männer einen 48-jährigen Wiesbadener in der Adelheidstraße mit einem Messer bedroht und so die Herausgabe eines geringeren Geldbetrages erzwungen. Nach der Tat flüchteten sie zu Fuß in Richtung Innenstadt. Der Haupttäter sei 30 Jahre alt und etwa 185 cm groß. Er habe dunkelbraune lockige Haare, die an den Seiten kurz und oben kreisrund etwas länger beschrieben wurden. Bekleidet war er mit einer dunklen Hose und einer dunkelbraunen Lederjacke. Die Mittäter waren beide 24 - 28 Jahre alt und 170 - 175 cm groß und dunkel gekleidet. Hinweise erbittet die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer (0611) 345-0.

    Ort:  B 417, Fahrtrichtung Wiesbaden Zeit: Samstag, 21.11.09, 00.40 Uhr

    Ein 36 Jahre alter Mann aus Schierstein kollidierte am Samstag gegen 00.40 Uhr auf der B 417 in Fahrtrichtung Wiesbaden mit einem die Fahrbahn querenden Hirsch. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von 8.000,- EUR, es war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der zuständige Jagdpächter kümmerte sich um den verendeten Hirsch.

    gefertigt: Klein, PHK und KvD

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Wiesbaden
Kommissar vom Dienst

Telefon: (0611) 345-2142
E-Mail: KvD.Wiesbaden.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wiesbaden (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: