Wiesbaden (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI-KvD: Schwerer Unfall mit Kutsche führt zu lebensgefährlichen Verletzungen

Wiesbaden (ots) - Am 07.06.08, gegen ca.: 11.45 Uhr befuhr ein 40jähriger Mann und eine 4ojährige Frau mit einer Kutsche (Zweispänner) einen stark abschüssigen Waldweg zwischen der B 417 und der B 54 in Nähe der Fischzucht. Dabei kam es zu einem Unfall bei dem die Frau lebensgefährlich und der Mann leicht verletzt wurden. Nach dem jetzigen Stand der Ermittlungen scheuten die Pferde ohne feststellbare Fremdeinwirkung und beschleunigten die Kutsche massiv. Der Mann versuchte die Kutsche abzubremsen und die Pferde unter Kontrolle zu bringen, dies gelang aber nicht. Dabei wurde er und die Frau von der ständig schneller fahrenden Kutsche geschleudert. Der Mann erlitt Verletzungen, die in einem Krankenhaus ambulant versorgt wurden. Die Frau musste aufgrund ihrer schweren, lebensgefährlichen Verletzungen mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus im Rhein-Main-gebiet geflogen werden. Zur Zeit besteht noch Lebensgefahr. Die führerlose Kutsche fuhr einige hundert Meter weiter gegen einen Baum, wobei ein Pferd schwer verletzt wurde. Möglicherweise muss es eingeschläfert werden. Für die Unfallaufnahme wurde ein Sachverständiger eingesetzt. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten sich mit dem 3 Polizeirevier unter der Telefonnummer 06113452340 in Verbindung zu setzen. ots Originaltext: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden (KvD) Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=11815 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen Polizeidirektion Wiesbaden Kommissar vom Dienst Telefon: (0611) 345-2142 E-Mail: KvD.Wiesbaden.ppwh@polizei.hessen.de Original-Content von: Wiesbaden (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wiesbaden (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: