FW-E: brennt Fachwerkhaus

Essen- Frohnhausen,Hamburgerstrasse,26.07.2016,15:19 Uhr (ots) - Am 26.07.2016 um 15:19 Uhr meldete eine ...

Feuerwehr Lennestadt

FW-OE: Angebranntes Essen auf Herd - Rauchmelder verhindern schlimmeres

FW-OE: Angebranntes Essen auf Herd - Rauchmelder verhindern schlimmeres
Durch installierte Rauchmelder wurden die Bewohner rechtzeitig gewarnt und konnten das angebrannte Essen noch selbst vom Herd entfernen. Foto: Karsten Grobbel

Lennestadt (ots) - Angebranntes Essen auf einem Herd sorgte heute Nachmittag kurz nach 16 Uhr für einen Einsatz der Feuerwehr Lennestadt. Hierbei zeigte sich erneut, wie wichtig die Installation von Rauchmeldern ist. Nachdem die Bewohner in dem Vier-Familien-Haus in Altenhundem das Essen auf dem Herd vergessen hatten, schlugen irgendwann die Rauchmelder an. Das Essen hatte sich entzündet und die Flammen griffen bereits auf die Wand hinter dem Herd über. Den Bewohnern gelang es dennoch, den Topf vom Herd zu ziehen. Die Feuerwehr musste nicht mehr groß eingreifen, sie kontrollierte lediglich die Brandstelle und lüftete die Wohnung. Im Einsatz waren die Löschgruppen Altenhundem, Meggen, der Einsatzleitwagen Maumke mit 35 Einsatzkräften. Zudem war ein Rettungswagen und die Polizei mit vor Ort. Die Feuerwehr macht nochmal auf die Bedeutung von Rauchmeldern aufmerksam, wie dieser Einsatz wieder gezeigt hat. Rauchmelder sind mittlerweile Pflicht in NRW und Ende 2016 läuft die Übergangsfrist ab. Danach müssen alle Wohnungen mit Rauchmeldern ausgestattet sein.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Lennestadt
Pressesprecher
Karsten Grobbel, Telefon: 0160-96423607
Steffen Budel, Telefon: 0151-58512837
E-Mail: pressesprecherfwlennestadt@gmail.com

Weitere Meldungen: Feuerwehr Lennestadt

Das könnte Sie auch interessieren: