Polizeipräsidium Koblenz

POL-PPKO: Pressebericht für das Stadtgebiet

Koblenz (ots) - Verdacht eines Tötungsdeliktes Am Samstag, 06.08.2016, gegen 23.00 Uhr, meldete der Rettungsdienst der Polizei einen schwer verletzten Mann, welcher in einer Wohnung in Ehrenbreitstein liegt. Der stark blutende Mann wurde in ein Krankenhaus verbracht, wo der 33-Jährige später verstarb. In der Wohnung befanden sich noch 2 weitere alkoholisierte Personen. Diese machten widersprüchliche Angaben zu den Verletzungen des Verstorbenen. Sie wurden vorläufig festgenommen und zum Polizeipräsidium verbracht. Die Kriminalpolizei Koblenz hat die Ermittlungen wegen eines Tötungsdeliktes aufgenommen. Weitere Medienauskünfte erfolgen durch die Staatsanwaltschaft Koblenz.

Verkehrsunfall in Kesselheim - Zeugen gesucht Am Freitag, 05.08.2016, gegen 16.10 Uhr befuhren ein grauer Kleintransporter und ein roter Minivan die Carl-Zeiss-Str. aus Industriegebiet Koblenz Nord (Media-Markt) kommend in Richtung August-Horch-Str. (Kinopolis). Ca. 500 Meter vor der Ampelkreuzung berührten sich die beiden nebeneinander fahrenden Autos. Da sich der Unfallhergang aufgrund unterschiedlicher Aussagen der Fahrer nicht klar bestimmen lässt, sucht die Polizei nach Unfallzeugen. Diese werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Koblenz 2, Tel. 0261-1032910, in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Koblenz

Telefon: 0261-103-0
E-Mail: ppkoblenz.presse@polizei.rlp.de
http://s.rlp.de/qSO

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Koblenz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Koblenz

Das könnte Sie auch interessieren: