Polizeipräsidium Koblenz

POL-PPKO: Brandverletzung durch Silvesterrakete - Polizei bittet um Zeugenhinweise

Koblenz (ots) - Nachdem sie in der Silvesternacht von einem Feuerwerkskörper getroffen wurde, musste eine junge Frau - wie erst jetzt bekannt wurde - mehrere Tage stationär in einem Koblenzer Krankenhaus behandelt werden.

Gegen 23.30 Uhr war die 20 Jahre alte Geschädigte mit einer Freundin über die obere Löhrstraße zu Fuß in Richtung Bahnhof unterwegs, als ihnen eine Gruppe männlicher Jugendlicher entgegenkam. Beide Frauen geben an, dass aus dieser Gruppe heraus ein Feuerwerkskörper gezündet wurde, der die 20-Jährige traf, wodurch sie sich Verbrennungen zuzog, die den Krankenhausaufenthalt nötig machten.

Dabei soll die Rakete aber nicht gezielt auf die Passantinnen gerichtet worden sein, sondern die junge Frau eher zufällig getroffen haben. Die Jugendlichen, die zwar kurz stehen geblieben seien, hätten sich in Richtung Innenstadt entfernt. Personenbeschreibungen liegen keine vor. Die Polizei sucht jetzt Zeugen des Vorfalls und bittet um Hinweise unter Telefon 0261/ 103-0 an die PI Koblenz 1.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Koblenz

Telefon: 0261-103-2018
E-Mail: ppkoblenz.presse@polizei.rlp.de
http://s.rlp.de/qSO

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Koblenz

Das könnte Sie auch interessieren: