Polizeidirektion Montabaur

POL-PDMT: Radarkontrolle - erschreckende Bilanz

Westerburg - Guckheim (ots) -

Nach Fertigstellung der L 300 zwischen Westerburg und Guckheim wurden
durch den Landesbetrieb Mobilität und der Kreisverwaltung Westerwald 
am 09.06.2016 verdeckte Messungen am neu ausgebauten Teilstück der L 
300 vorgenommen. Es wurde festgestellt, dass eine hohe Anzahl von 
Verkehrsteilnehmern deutlich höhere Geschwindigkeiten als die 
zulässige Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h fuhren. Am Donnerstag, 
23.06.2016, zwischen 14:00 Uhr und 18:00 Uhr, führte die 
Verkehrsdirektion Koblenz in Zusammenarbeit mit der Polizeiinspektion
Westerburg eine Radarkontrolle durch. Von 996 Fahrzeugen wurden 112 
mit überhöhter Geschwindigkeit festgestellt. 25 
Ordnungswidrigkeiten-Verfahren wurden eingeleitet, 7 Fahrzeugführer 
müssen mit Fahrverboten rechnen. Traurige Rekordhalter sind der 
Führer eines Pkw mit 185 km/h und ein Kradfahrer mit 223 km/h. 


POLIZEIINSPEKTION WESTERBURG - Telefon 02663/9805-0 - E-Mail: 
piwesterburg@polizei.rlp.de
*********************************************************************
************************************************************ 

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Montabaur

Telefon: 02602-9226-0
http://s.rlp.de/POLPDMT

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Montabaur, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Montabaur

Das könnte Sie auch interessieren: