Polizeipräsidium Westpfalz

POL-PPWP: Malheur beim Abbiegen

POL-PPWP: Malheur beim Abbiegen
Der Schaden am Heck des Citroen. Die Fahrerin wurde durch den Auffahrunfall verletzt und musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Kaiserslautern (ots) - Beim Abbiegen ist einer Autofahrerin am Montagabend auf der B270 ein Malheur passiert. Die 39-jährige Frau war mit ihrem Pkw aus Richtung Kaiserslautern kommend in Fahrtrichtung Weilerbach unterwegs und bog am Übergang zur L369 nach rechts in Richtung Erfenbach/Siegelbach ab. Am Ende des Zubringers musste die Frau dann mit ihrem Hyundai verkehrsbedingt hinter einem bereits stehenden Citroen anhalten.

Nachdem die vorfahrberechtigten Fahrzeuge den Bereich passiert hatten und die Einfahrt frei war, dachte die 39-Jährige, dass die Fahrerin im Wagen vor ihr anfahren würde, und gab Gas. Die Frau im Citroen war jedoch stehen geblieben - die Folge: Der Hyundai prallte dem Citroen aufs Heck.

Die Citroen-Fahrerin wurde durch den Aufprall verletzt und musste nach Erstversorgung vor Ort mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden.

An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Die Höhe des Gesamtschadens ist nicht bekannt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631-369-1080
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Westpfalz

Das könnte Sie auch interessieren: