Polizeipräsidium Westpfalz

POL-PPWP: Außer Rand und Band

Kaiserslautern (ots) - Ein 40-Jähriger hat am Donnerstagabend im westlichen Stadtgebiet für Aufsehen gesorgt und einen Polizeieinsatz ausgelöst.

Der Vater des 40-Jährigen alarmierte gegen 22.30 Uhr die Polizei, weil sein Sohn völlig durchdrehen würde und wie von Sinnen auf der Straße umherlaufe und schreie. Der Mann strauchelte mehrfach, fiel hin, brach in Tränen aus, um dann im nächsten Moment Bedrohungen gegen die Einsatzkräfte zu richten. Offensichtlich stand der 40-Jährige unter starkem Drogeneinfluss. Er verhielt sich unberechenbar. Als die Beamten dem Mann fachärztliche Hilfe zukommen lassen wollte, setze er sich zur Wehr. Auf dem Weg zum Streifenwagen und in eine Fachklinik attackierte der 40-Jährige die Polizisten mehrfach massiv. Nur durch die Anwendung unmittelbaren Zwangs, gelang es den Einsatzkräften die Angriffe abzuwehren. In der Fachklinik konnte der Mann schließlich beruhigt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631-369-1080
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
http://s.rlp.de/dHz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Westpfalz

Das könnte Sie auch interessieren: