Polizeipräsidium Westpfalz

POL-PPWP: Streit unter Frauen sorgt für Tumult

Kaiserslautern (ots) - Eine Auseinandersetzung zwischen zwei Frauen hat am späten Montagabend in der Unionstraße zu einem regelrechten "Menschenauflauf" geführt. Als die Polizeistreifen kurz vor halb 11 eintrafen, standen ungefähr 50 Personen auf der Straße. Viele waren sehr aufgebracht und alkoholisiert, so dass die Beamten zunächst hauptsächlich damit beschäftigt waren, streitende Menschen voneinander zu trennen und die Gemüter zu beruhigen.

Die Klärung des eigentlichen Sachverhalts gestaltete sich schwierig. Was sich letztlich herauskristallisierte, waren zwei Körperverletzungsdelikte sowie eine Anzeige wegen Beleidigung.

Ausgegangen war die Situation offenbar von einem Streit zwischen zwei 18-jährigen Damen, in dessen Verlauf eine der anderen mit einer Glasflasche ins Gesicht schlug. Das Opfer klagte über Schmerzen und wurde vor Ort vom Rettungsdienst behandelt. Die Täterin hatte sich aus dem Staub gemacht. Sie soll selbst im Gesicht verletzt sein.

Nach den Angaben eines weiteren Opfers soll die 18-Jährige auch sie mit einem Kniestoß gegen den Kopf verletzt haben. Außerdem kam es im Tumult auf der Straße zu einer Beleidigung zwischen zwei jungen Männern. Ihre Personalien stehen fest. Die weiteren Ermittlungen laufen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631-369-1080
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
http://s.rlp.de/dHz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Westpfalz

Das könnte Sie auch interessieren: