Polizeipräsidium Westpfalz

POL-PPWP: Missverständnis mit Folgen

Der Transporter wollte den Pkw gerade überholen, als ihm dieser in die Seite prallte.

Kaiserslautern (ots) - Ein Wendemanöver hat am Montagnachmittag in der Friedenstraße zu einem Unfall geführt. Daran beteiligt: ein Pkw und ein Transporter, die hintereinander in Richtung Hilgardring fuhren.

Zu dem Unglück kam es, als der 27 Jahre alte Fahrer des Pkw kurz vor halb 6 sein Fahrzeug auf der Kreuzung Friedenstraße/Nordbahnstraße wenden wollte. Dazu scherte er nach rechts aus, um den Wendekreis zu vergrößern.

Der Fahrer des nachfolgenden Transporters deutete dieses Ausscheren allerdings als Abbiegen und setzte seinerseits zum Überholen des Pkw an. Als er gerade auf Höhe des Pkw war, prallte ihm dieser in die rechte Seite.

An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden; insgesamt rund 6.000 Euro. Der Pkw war nach der Kollision nicht mehr fahrbereit. Verletzt wurde zum Glück niemand.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631-369-1080
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
http://s.rlp.de/dHz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Westpfalz

Das könnte Sie auch interessieren: