Polizeipräsidium Westpfalz

POL-PPWP: Fußgänger nach Kollision mit Auto schwer verletzt

Der VW Polo nach der Kollision

Enkenbach-Alsenborn/Kreis Kaiserslautern (ots) - Auf der Landesstraße 395 zwischen Enkenbach-Alsenborn und Kaiserslautern ist es am frühen Freitagmorgen zu einem schweren Unfall gekommen, bei dem ein 17-jähriger Jugendlicher von einem Auto erfasst und schwer verletzt wurde. Nach Zeugenaussagen war der Fußgänger gegen 5.15 Uhr torkelnd und schwankend am rechten Fahrbahnrand in Richtung Kaiserslautern unterwegs. Zur gleichen Zeit fuhren zwei Autofahrer in die gleiche Richtung. Während der erste Fahrzeugführer den Jugendlichen erkannte und abbremste, überholte der ihm nachfolgende 23 Jahre Fahrer eines VW Polo. Das Fahrzeug erfasste den 17-Jährigen, der in diesem Moment auf die andere Straßenseite ging. Durch die Wucht des Zusammenstoßes wurde er mehrere Meter durch die Luft geschleudert und schwer verletzt - bei der Unfallaufnahme war er ansprechbar. Der aus dem Donnersbergkreis stammende Jugendliche wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht, wo ihm vorsorglich eine Blutprobe entnommen wurde. Der VW Polo des aus dem Landkreis stammenden 23-Jährigen musste abgeschleppt werden. Zur Rekonstruktion des Unfallhergangs hat die Polizei einen Sachverständigen hinzugezogen. Die Strecke musste für knapp zwei Stunden bis 8.15 Uhr gesperrt werden. Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631-369-1080
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
http://s.rlp.de/dHz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Westpfalz

Das könnte Sie auch interessieren: