Polizeipräsidium Westpfalz

POL-PPWP: Durch Zaun gekracht

POL-PPWP: Durch Zaun gekracht
Der beschädigte Zaun der Fahrbahnabtrennung

Kaiserslautern (ots) - Vier Fahrzeuge waren am Samstagnachmittag an einem Unfall in der Fischerstraße beteiligt, als ein 18-jähriger Fahranfänger die Kontrolle über seinen Wagen verlor und einen Zaun auf der Mittelinsel durchbrach. Gegen 13.45 Uhr warteten ein 50-jähriger Skoda-Fahrer und ein 28 Jahre alter Fahrer eines Ford Mustang bei Rotlicht auf der Linksabbiegerspur der Fischerstraße in Richtung Stiftplatz. Ein 51-jähriger BMW-Fahrer stand ebenfalls verkehrsbedingt auf der mittleren Fahrspur der Fischerstraße. Der 18 Jahre alte Unfallverursacher bog zu diesem Zeitpunkt mit seinem Nissan vom Stiftsplatz kommend nach rechts in die Fischerstraße ein. Dabei beschleunigte er offensichtlich zu heftig und verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er durchbrach den Zaun der Fahrbahnabtrennung und kollidierte zunächst mit dem Skoda und dem Ford Mustang, der wiederum auf den BMW geschoben wurde. Drei der beteiligten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Mustang-Fahrer erlitt eine Prellung an der rechten Hand - die anderen Beteiligten blieben zum Glück unverletzt. Neben der Polizei war die Feuerwehr mit acht Helfern im Einsatz und entfernte ausgelaufene Betriebsstoffe von der Straße.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631-369-1080
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
http://s.rlp.de/dHz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Westpfalz

Das könnte Sie auch interessieren: